Persischer Zopf mit Mandeln (Haselnüsse) und persischen Sultaninen

Persischer Zopf mit Mandeln (Haselnüsse) und persischen Sultaninen

Zutaten
Portionen: 1

400 g Weizenmehl
150 ml Mild (lauwarm)
1 Würfel Germ
2 Natürliche Eidotter
80 g Butter (flüssig)
100 g Natürlich Sultaninen
100 g Mandeln/Haselnüsse
150 g Natürlich Rohrohrzucker

Zum Bestreichen:

1 Natürliche Eidotter
5 EL Milch

Zubereitung

Für den Osterzopf mit Haselnüssen und Sultaninen zunächst ein Dampfl zubereiten. Dafür 100 ml Milch mit 2 EL Zucker und dem Germ erwärmen (nur lauwarm, damit der Germ nicht überhitzt wird und der Teig schön aufgeht). Mit dem Mehl vermischen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Danach den Germteig mit Butter, Dotter, dem restlichen Zucker, Sultaninen und der Hälfte der Mandeln (Haselnüsse) zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

Nun den Teig in 3 gleich große Stücke schleifen und die so entstandenen Kugeln zu ca. 30 cm langen Rollen formen. Aus diesen Strängen einen Striezel flechten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und den Striezel nochmals 20 Minuten rasten lassen.

Danach Eigelb und Milch vermengen und den Striezel damit bestreichen. Mit den restlichen Nüssen bestreuen und den Osterzopf mit Mandeln (Haselnüssen) und Sultaninen bei 170 °C ca. 35 Minuten lang backen.

Tipp

Der persische  Zopf mit Mandeln (Haselnüssen) und Sultaninen schmeckt nicht nur zur Osterjause, sondern auch jederzeit zu Tee oder zum Frühstück.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.