Chutneys kamen in der Kolonialzeit durch die Engländer von Indien nach Europa. Während die Original-Rezepte in Indien oft aus Kokosfleisch, Gewürzen sowie Kräutern bestehen und meist sehr scharf sind, haben sich in Europa eher fruchtige Chutneys mit Früchten durchgesetzt. Chutneys werden ähnlich wie Marmeladen eingekocht, während Relishes nicht so lange gekocht werden und die Frucht- und Obststücke noch ganz bleiben.
Ein tolles mediterranes Gericht, das unmittelbar die Sehnsucht nach dem bevorstehenden Frühling und schönen, warmen Sommertagen aufkommen lässt. Die Kombination von Auberginen, Hackfleisch, fruchtigen Tomaten und knackigen Pinienkernen versetzt einen geschmacklich wie auch gedanklich sofort an die Ägäis. Es bekommt durch die Sultaninen und die Prise Zimt einen ganz besonderen kulinarischen Touch.
Ein Rezept das so einfach, wie genial ist. Mit nur wenigen Zutaten lässt sich ein leckerer Salat zaubern, der mit der Fruchtigkeit der Tomaten und dem knackigen und zugleich cremigen Biss der Cashews ein perfekter Begleiter zu zahlreichen Speisen ist.

Wichtig ist hier auf die Qualität der Tomatensorte zu achten. Eine aromatische, fleischige Sorte, wie eine Cœur De Bœuf (Ochsenherztomate), ist definitiv am besten geeignet.