• Neu im Sortiment: Müsliriegel Jetzt entdecken!

In eigener Sache - Die Wegwerfgesellschaft und ihre drastischen Folgen - Ein Plädoyer für ein nachhaltigeres Einkaufsverhalten

Alleine in Deutschland wurden im vergangenen Jahr über 3,5 Milliarden Pakete von Onlinehändlern versandt. Nicht allzu selten kommt es vor, dass viele dieser Pakete wieder retourniert werden. Auf dieses immer weiter ausufernde Phänomen wurde mittlerweile auch die Politik aufmerksam und sucht nach Lösungsmöglichkeiten, um der Vernichtung der zurückgesandten Ware entgegenzuwirken.

Mittlerweile werden in Deutschland immer mehr Waren direkt über das Internet bestellt. Das ist für viele Kunden praktisch, bequem und einfach. Schließlich wird einem das bestellte Produkt bis vor die Haustüre geliefert.

Leider kommt es immer häufiger vor, dass Waren zurückgesandt werden. Ist das Produkt mangelhaft, beschädigt oder von schlechter Qualität, so ist gegen eine Rücksendung auch nichts einzuwenden, schließlich ist dies das gute Recht des Kunden bei Beanstandung einen Ersatz zu erhalten oder den Kaufpreis aus Kulanz zurückerstattet zu bekommen. In der Praxis hört man allerdings auch von Auswüchsen, wie beispielsweise der Unsitte sich Kleidung zu bestellen, ein einziges Mal zu einem speziellen Anlass zu tragen und anschließend wieder zurückzuschicken.

Tatsächlich schickt heute jeder Bundesbürger rein rechnerisch sechs Pakete pro Jahr an die Verkäufer zurück. Infolgedessen werden etwa 11 Millionen Produkte nach der Rücksendung vernichtet. Etwa weil es sich um verderbliche Ware handelt, die nicht wieder in den Verkauf gehen darf, oder weil es für den Verkäufer schlichtweg teurer ist die Ware wieder einzulagern, statt sie auf den Müll zu werfen.

Auf der anderen Seite, machen die Retouren im Onlinehandel nur einen relativ geringen Teil unseres generellen Wegwerfproblems aus. Ein weiteres Problem ist die Überproduktion von Waren und die damit verbunden hohen Lagerkosten.

Bei 1001Frucht spielt die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle

Da wir uns bei 1001Frucht schon immer mit Themen, wie Nachhaltigkeit, sozialer Verantwortung und einem vernünftigen Umgang mit wertvollen Ressourcen, auseinandergesetzt haben und dies auch stets so kommuniziert haben, befinden wir uns in der glücklichen Lage, dass unsere Kunden fast ausnahmslos zufrieden sind. Somit bekommen wir auch so gut wie keine Rücksendungen.

Generell plädieren wir für einen vernünftigeren Umgang mit unserer Umwelt, sowie für sozialverträgliche und faire Anbaumethoden, damit alle, die mit unseren Produkten zu tun haben - vom Landwirt bis zum Verbraucher - Freude an unseren Spezialitäten haben.

Obwohl wir schon viel erreicht haben, gehen wir unseren bisher beschrittenen Weg weiter und suchen stetig nach neuen Möglichkeiten, um unsere Philosophie weiterzutragen und andere Menschen von unserer Idee zu begeistern. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.