Probleme beim Einschlafen? Diese Lebensmittel schaffen Abhilfe

Ein erholsamer Schlaf ist die entscheidende Voraussetzung um voller Schwung und Elan in den darauffolgenden Tag zu starten. 

Leider ist der gute Schlaf nicht jedem vergönnt und so leiden in Deutschland rund ein Drittel an Schlafstörungen. Geplagt vom stundenlangem Wachliegen im Bett, sehen manche keine andere Lösung, als zu Schlafmitteln zu greifen. 

Diese Medikamente können zwar kurzfristig helfen, sollten allerdings nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, da sie zahlreiche Nebenwirkungen in sich bergen und sogar eine schwere Abhängigkeit drohen kann. Deshalb wird auch von den meisten Fachleuten davon abgeraten. 

Grundsätzlich braucht der menschliche Körper keinerlei derartiger Präparate, um sich ausgeschlafen und energiegeladen den tagtäglichen Herausforderungen zu stellen. 

Denn es gibt zahlreiche Nahrungsmittel, die auf natürliche Weise für einen gesunden Schlaf sorgen können. 

Drei Inhaltsstoffe sind entscheidend für einen guten Schlaf

Besonders wichtig für eine erholsame Nachtruhe sind der Botenstoff Melatonin, die Aminosäure Tryptophan und der Mineralstoff Magnesium

Wir zeigen hier eine Auswahl an Lebensmitteln, welche wir nach den drei Inhaltsstoffen unterteilt haben und die einen positiven Einfluss auf ein schnelles Einschlafen sowie ein erholtes Aufwachen haben können. 

Melatonin 

 Das oft als „Schlafhormon“ bezeichnete Melatonin regelt den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus des menschlichen Organismus. 

Ist der Melatoninspiegel im Körper zu niedrig, kann das Schlafstörungen zur Folge haben. Melatonin wird in der Regel vom Gehirn ausgeschüttet, wenn es Abends dunkel wird und es bewirkt, dass die Müdigkeit eintritt. 

Zu helles und vor allem kaltes Licht (Zimmerbeleuchtung, Smartphone, Bildschirme) kann die Bildung des Melatonins jedoch negativ beeinflussen und den Biorhythmus empfindlich stören. Dem Körper wird dann viel zu spät signalisiert, dass es eigentlich schon längst Zeit zum Schlafengehen wäre. 

Melatonin kommt allerdings auch in pflanzlichen Lebensmitteln vor. Dabei sind Pistazien der absolute Spitzenreiter, denn sie haben bis zu 23.300 µg/100 g Trockengewicht. Gefolgt von Cranberrys mit bis zu 9.600 µg/100 g Trockengewicht. 

Es gibt noch andere melatoninhaltige Produkte, welche nachfolgend aufgeführt sind. 

Diese Nahrungsmittel sind eine Quelle für natürliches Melatonin: 

  • Pistazien 
  • Cranberrys 
  • getrocknete Tomaten 
  • Sauerkirschen 
  • Erdbeeren 
  • Walnüsse 

 

Tryptophan 

Tryptophan ist eine Aminosäure, die für den Menschen essentiell ist. Sie kann vom Organismus nicht selbst produziert werden und muss daher über die Nahrung zugeführt werden. Es ist eine lebenswichtige Substanz, die für zahlreiche Funktionen im Körper zuständig ist und unter anderem auch einen schlaffördernden Effekt hat. 

Durch Tryptophan wird die Ausschüttung des sogenannten „Glückshormons“ Serotonin angeregt. Serotonin wirkt entspannend, antidepressiv, schmerzhemmend, motivationsfördernd und vor allen Dingen: Schlaffördernd, denn es ist auch an der körpereigenen Bildung des weiter oben beschriebenen Melatonin beteiligt. 

Werden vor allem am Abend Tryptophan-haltige Lebensmittel verzehrt, unterstützt man dadurch die Melatonin-Produktion, wird schneller müde und kann darüber hinaus von den entspannenden Effekten des Serotonins profitieren. 

Folgende Lebensmittel sind eine gute Quelle für Tryptophan: 

  • Erdnüsse
  • Walnüsse
  • Kürbiskerne 
  • Kichererbsen 
  • Haselnüsse
  • Mandeln
  • Cashewkerne 
  • Sesam
  • Bananen 

 

Magnesium 

Der Mineralstoff Magnesium ist an vielen Funktionen im menschlichen Körper beteiligt. Unter anderem sorgt er für entspannte Muskeln, hat deshalb auch eine beruhigende Wirkung und sorgt somit für eine ruhige, wie auch erholsame Nacht. 

Herrscht ein Magnesium-Mangel vor, so kann es nachts häufig zu Krämpfen und Muskelkontraktionen kommen, was einem guten Schlaf natürlich nicht unbedingt zuträglich ist. 

Doch auch bei einer Unterversorgung mit Magnesium muss man nicht gleich zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, da sich der Mangel schnell und auf natürliche Weise beheben lässt.  

Diese Nahrungsmittel sind eine natürliche Magnesium-Quelle: 

  • Quinoa
  • Kürbiskerne
  • Sonnenblumenkerne 
  • Mandeln 
  • Walnüsse 
  • Cashewkerne 
  • Sesam 
  • Bananen 
  • Datteln
  • Himbeeren 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Pistazien ohne Schale naturbelassen Pistazien ohne Schale naturbelassen

1001 Frucht

ab 14,90 € *
Inhalt 250 Gramm (5,96 € * / 100 Gramm)
TIPP!
Cranberries ohne Zucker Cranberries ohne Zucker

1001 Frucht

ab 4,95 € *
Inhalt 250 Gramm (1,98 € * / 100 Gramm)
Getrocknete Sauerkirschen naturbelassen - premium Qualität Getrocknete Sauerkirschen naturbelassen -...

1001 Frucht

ab 6,95 € *
Inhalt 250 Gramm (2,78 € * / 100 Gramm)
Walnusskerne naturbelassen - groß und hell Walnusskerne naturbelassen - groß und hell

1001 Frucht

ab 7,85 € *
Inhalt 250 Gramm (3,14 € * / 100 Gramm)
Erdnüsse ohne Salz Erdnüsse ohne Salz

1001 Frucht

ab 3,95 € *
Inhalt 250 Gramm (1,58 € * / 100 Gramm)
SALE
TIPP!
Kürbiskerne naturbelassen Kürbiskerne naturbelassen

1001 Frucht

ab 4,85 € * 4,95 € *
Inhalt 250 Gramm (1,94 € * / 100 Gramm)
SALE
Haselnusskerne ohne Haut - unbehandelt Haselnusskerne ohne Haut - unbehandelt

1001 Frucht

ab 5,35 € * 7,95 € *
Inhalt 250 Gramm (2,14 € * / 100 Gramm)
Mandeln naturbelassen mit Haut Mandeln naturbelassen mit Haut

1001 Frucht

ab 4,90 € *
Inhalt 100 Gramm