Filter schließen
Filtern nach:
Tags
Pralinen selbst herstellen? Das geht leichter, als man zunächst vielleicht denkt!
Sie sind ein gern gesehenes Naschwerk, dass sich hervorragend als Mitbringsel eignet.
Wir stellen heute ein Grundrezept für selbstgemachtes Speiseeis vor. Dieses kann leicht abgewandelt werden und mit verschiedenen Zutaten, wie Erdnüssen, Macadamias, Mandeln, Honigmelone, Feigen, Datteln usw., verfeinert werden.
Spargelfreunde werden wohl schon mit etwas Wehmut an den 24. Juni denken, denn an diesem Datum endet traditionell die Spargelzeit. Auch nach dem sogenannten „Spargelsilvester“ wird es wohl noch eine Zeit lang die begehrten Stangen zu kaufen geben, doch seine Zeit neigt sich definitiv dem Ende entgegen.
Wer regelmäßig Sport treibt, muss darauf achten seinen Körper mit der optimalen Nahrung zu versorgen, damit er Leistung bringen und Erfolge erzielen kann.
Im Baltikum und vor allem in Lettland gehört sie beinahe schon zum kulinarischen Kulturgut: Die traditionelle Hanfbutter.
Energieriegel gibt es wie Sand am Meer. Sie liefern schnelle Energie unterwegs beim Wandern oder Sport und sind sehr praktisch, da sie leicht mitzunehmen sind. Fertige Produkte sind jedoch oft mit sehr viel raffiniertem Zucker und anderen Zusatzstoffen versetzt.

Vor dem Sport sollte man nicht zu viel essen. Direkt davor sowieso nicht. Gerade Leistungs- und Ausdauersportler versuchen sich möglichst kohlenhydratarm zu ernähren um den Fettstoffwechsel zu verbessern. Für Hobbysportler ist es hingegen eine Kombination aus komplexen Kohlenhydraten und leicht verdauliches Fett, wie Kokosöl ratsam.
Direkt nach dem Sport ist zunächst einmal Flüssigkeit nötig. Optimal eignen sich hier elektrolythaltige Getränke, wie Fruchtsaftschorlen, alkoholfreies Bier oder Mineralwasser. Ein bis zwei Stunden nach dem Training kann man den Energiespeicher auch wieder mit einem Smoothie auffüllen. Ingwer eignet sich hier sehr gut, da er den Laktatgehalt im Muskel reguliert und somit für eine gute Regeneration sorgt.
Sommerzeit ist Erdbeerzeit und aus diesem Anlass haben wir hier für euch unser Lieblings-Erdbeertorten-Rezept. Auf die berühmte Prise Salz beim Backen kann hier getrost verzichtet werden, denn die gesalzenen Macadamias sind ja schließlich auch im Teig und runden den Geschmack dieser etwas außergewöhnlichen Torte perfekt ab.
Der wild wachsende Sauerampfer gehört bei uns zu den eher unbekannten Küchenkräutern. Es sei denn in der berühmten Frankfurter Grünen Sauce, in der er eines der sieben verwendeten Kräuter ist.
Von den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Macadamias haben schon viele gehört und etliche unserer Freunde überraschen uns immer wieder mit neuen Rezeptideen, von denen wir schlichtweg begeistert sind.
Die Spargelsaison ist im vollen Gange und Liebhaber der Stangen können gar nicht genug davon bekommen. Um abseits von gebratenen oder gekochten Spargel mit Sauce Hollandaise etwas Abwechslung in den Speiseplan zu bringen, haben wir hier für euch ein leckeres, puristisches Rezept mit rohem Spargel, der ganz wunderbar mit den gerösteten Macadamia-Nüssen harmoniert.
Die wohl berühmteste Variante unter den verschiedenen Risotti ist wohl das Risotto alla Milanese. Es wird quasi als die Urform aller Risotti angesehen. Über die Entstehung dieses Originalrezepts ranken sich zahlreiche Legenden. Die bekannteste davon erzählt die Geschichte eines Glaskünstlers, dem beim Bemalen der Fenster des Mailänder Doms etwas Safranfarbe in sein Reisgericht getropft sei.
Diesen Smoothie haben wir nach der peruanischen Stadt Cusco benannt. Cusco war seit jeher eine historisch bedeutsame Stadt und wurde der Legende nach vom ersten Inka Manco Cápac gegründet.
In früheren Zeiten war der Verzehr von Löwenzahn gang und gäbe. Auch unter gesundheitsbewussten Genießern ist er schon seit geraumer Zeit wieder in Mode gekommen und findet immer mehr Anhänger.
Während der Trend verstärkt zu regionalen und vor allem auch saisonalen Zutaten in der Küche geht, gibt es immer noch einige interessante Zutaten, von denen viele bisher noch nicht in den Focus kulinarisch Begeisterter gerückt sind.
Ein leckerer Smoothie der mit seinem Erdbeer-Aronia-Geschmack die Lust auf den Sommer aufsteigen lässt. Voll mit wertvollen Inhaltsstoffen und Vitaminen bringt er den richtigen Schwung in den Tag.
Ein ausgefallenes Smoothie-Rezept, das mit einem interessanten Zusammenspiel der verschiedenen Zutaten aufwartet und dabei geschmacklich eine raffinierte Ausgewogenheit und Balance der unterschiedlichen Aromen bietet.
Gerade jetzt, in einer Jahreszeit, in der die Natur so langsam wieder aus ihrem Winterschlaf erwacht, hat so mancher mit der berühmt, berüchtigten Frühjahrs-Müdigkeit zu kämpfen. Unser aktuelles Smoothie-Rezept bietet hier Abhilfe und ist genau das Richtige für einen schwungvollen und energiegeladenen Start in den Tag.
Diesmal kommt unter anderem die Paranuss zum Einsatz, welche äußerst reich an den essentiellen Spurenelementen Selen und Zink ist.
Ein leckerer Smoothie, der zwar ein wenig an Vorbereitungszeit braucht, aber dafür mit seinem raffinierten Geschmack und seinen wertvollen Inhaltsstoffen zu überzeugen weiß. Walnüsse sind sehr reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Proteinen und Vitaminen.
Ob nun Cantuccini aus Florenz, Rosegones aus Valencia oder Carquiñoles aus Katalonien, alle drei Süßwaren haben eines gemeinsam: Sie schmecken wunderbar aromatisch, passen perfekt zu Kaffee oder Vin Santo und kommen ohne den feinen Geschmack der Mandel nicht aus.
Noch hat der Winter Deutschland fest im Griff, doch die Tage werden schon länger und man kann bereits erahnen, dass der nächste Frühling wohl mit Gewissheit kommen wird.
Weihnachten ist vorbei und das neue Jahr bereits in vollem Gange. Wer noch Zutaten von der Weihnachtsbäckerei übrig hat, wie z.B. Walnüsse, kann sich von unserem Rezept für Muffins inspirieren lassen.
Alleine schon der wunderbare Duft nach warmen Äpfeln und Zimt weckt Erinnerungen an adventliche Kindheitstage.In unserem Rezept haben wir den Klassiker aus dem Ofen, dem sogar ein eigenes Gedicht gewidmet ist, ganz neu interpretiert.
Bruschette sind nicht nur in der italienischen Küche, sondern seit geraumer Zeit auch rund um den Globus äußerst beliebt. Kein Wunder, denn die Bruschetta ist schnell zubereitet und eine ebenso leckere wie auch leichte Vorspeise.
Die goldene Milch einfach mal anders ...
Ein Smoothie zum Löffeln? Was ist das, was soll das und macht das überhaupt Sinn? Diese Frage muss wohl jeder für sich selbst beantworten. Essentiell für die Smoothie Bowl ist natürlich der Smoothie himself, doch erst durch sein Topping wird er zur Bowl.
Ein wenig Sommer-Feeling für den Herbst gefällig?
Mit unserem Rezept gelingt Ihnen ein Gericht das man getrost als Soul-Food bezeichnen darf und das Ihre Sinne direkt an die Mittelmeerküste entführen wird.
Wir sind „hin und weg“ von unserem Rezept für fruchtig erfrischende Cupcakes mit Limetten und Pistazien.

Sie schmecken einfach wunderbar luftig, sind dabei locker leicht herzustellen und lassen beim Genießen das warme Gefühl einer Sommerbrise aufkommen.
In Österreich ist das Filet auch unter dem Namen „Lungenbraten“ bekannt. Mit unseren unbehandelten, steierischen Kürbiskernen verpassen wir dem Filet einen passenden, würzigen und knackigen Mantel.
Die österreichische Küche hat ihre ganz eigene, charmante Sprache. So heißen z.B. Tomaten im wunderschönen Alpenland Paradeiser und Fisolen sind grüne Bohnen.
Dieses fruchtig-scharfe Curry-Gericht bringt im Handumdrehen exotisches Flair auf Ihre Teller. Es entführt Sie und Ihre Sinne direkt nach Asien. Dabei ist es wunderbar cremig und passt perfekt zu locker gekochtem Basmati Reis. Die Süße der Mango harmoniert perfekt mit der raffinierten Schärfe von Currypulver und Chili.
Nüsse grob hacken und mit den anderen trockenen Zutaten in einer großen Schüssel sorgfälltig vermengen.
Unsere Espresso Torte in raffinierter Kombination mit gehackten Pekannüssen ist eine schnell gebackene Köstlichkeit, die bei Ihren Gästen sicher vollen Anklang finden wird.
Cremig und mit leichtem Biss, genauso lieben wir Risotti. Für das perfekte Risotto benötigen Sie auch den richtigen Reis. Hier bieten sich die Sorten Arborio, Carnaroli und Vialone an.
1 von 2