Warum sind die Inhaltsstoffe der Açaí-Beere positiv für den Körper?

Ursprünglich nur im brasilianischen Amazonasgebiet und in ein paar anderen Regionen Südamerikas bekannt, trat die Acai-Beere in den letzten Jahren ihren Siegeszug rund um den Globus an. Über Surfer, die von der energetischen Wirkung der Beere überzeugt waren, kam die Açaí zunächst in Nordamerika zu ihrer Berühmtheit, bevor sie auch in Europa an beachtliche Bekanntheit gelangte. 

Weltweit sind inzwischen zahlreiche Menschen überzeugt von den positiven Effekten ihrer Inhaltsstoffe. 

Doch woran das liegt, welche Nährstoffe in besonders hohen Maße in der Acai vorkommen und welche Funktionen sie in unserem Körper übernehmen, wollen wir in diesem Artikel erläutern. 

Reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen 

Ihren Ruf als wertvolles Lebensmittel hat sie zum einen ihrer langen Tradition als nahrhaftes Grundnahrungsmittel der südamerikanischen Ureinwohner und zum anderen ihrer zahlreichen Inhaltsstoffe, die gesundheitsfördernd wirken können, zu verdanken. 

Sie gilt als eine der nährstoffreichsten Früchte der Welt und wird von den Menschen im Amazonasbecken mit einer Steigerung der Energie, Ausdauer und des Wohlbefindens in Verbindung gebracht. 

Ungesättigte Fettsäuren sind wichtig 

Der Nährwert der Acai ist ziemlich hoch, weshalb sie in sehr großen Mengen auch nicht unbedingt für eine Diät zu empfehlen ist. Die in ihr enthalten Lipide bestehen aus bis zu 50 % aus Ölsäure, wobei es sich hier um einfach ungesättigte Fettsäuren handelt. 

Auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren, wie Omega-6 und Omega-9 sind in der Acai in ausreichendem Maße vorhanden. 

Sie können sich positiv aus das Herz-Kreislaufsystem auswirken, den LDL-Cholesterin-Spiegel senken und die Fettverbrennung anregen. 

Ballaststoffe sind gut für Verdauung 

Die Açaí ist besonders reich an Ballaststoffen, was sich positiv auf die Verdauung auswirkt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine tägliche Menge von 30 g Ballaststoffen. Diese Menge ist in etwa 100 g Açaí-Püree enthalten. Natürlich wird man den Bedarf nicht ausschließlich mit den Beeren decken, doch sie sind eine sinnvolle Ergänzung zum täglichen Speiseplan und können hier einen wertvollen Beitrag leisten. 100 g Bananen enthalten beispielsweise lediglich 3 g Ballaststoffe. 

Wer also auf eine ballaststoffreiche Ernährung achten will, kann seinen Tagesbedarf mit Acai-Beeren unterstützen. 

Antioxidantien 

Gerade durch die zahlreich in ihr enthaltenen Antioxidantien hat die Acai-Beere einen besonderen Ruf erlangt. Antioxidantien fangen die freien Radikale im Körper und können somit Zellschäden sowie Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen. 

Antioxidantien kommen in der Acai sehr häufig vor. Erwähnenswert ist allerdings auch, dass diese natürlich auch in heimischen Früchten und Obst enthalten sind, allerdings nicht in einem so hohen Maße, wie in der Acai. 

Weitere Inhaltsstoffe der Açaí 

Neben oben genannten, verfügt die Acai-Beere auch noch über folgende Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente: 

Vitamine B1, B2, B3, B6, D, E und C, Eisen Phosphor, Kalzium, Kalium, Natrium, Zink, Kupfer sowie Magnesium. 

Was macht die Açaí so einzigartig? 

Wenn man die einzelnen Inhaltsstoffe der Açaí betrachtet, so kommt man zu dem Schluss, dass diese auch in vielen anderen Früchten und Gemüsen zu finden sind. Sogar in annähernd gleich hohen Konzentrationen. 

Was die Acai-Beere allerdings so besonders macht ist die Kombination der verschiedenen Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Diese sind in dieser Form und Zusammensetzung tatsächlich einmalig. 

Somit kann die Acai-Beere einen wichtigen Beitrag zu einer gesunden Ernährung leisten. Jedoch sollte auch hier - wie immer - bedacht werden, dass eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährungsweise immer zu empfehlen ist. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Acai ohne Zuckerzusatz, unbehandelt Acai ohne Zuckerzusatz, unbehandelt

1001 Frucht

ab 4,49 € *
Inhalt 100 Gramm