• BLACK
DEAL -10% · 25.11. - 27.11.22 · CODE: BLACKDEAL22 · Jetzt sparen, so lange Vorrat reicht!
  • Nicht im Nachhinein einlösbar. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Nicht auf bereits reduzierte Produkte.
Getrocknete Feigen Abbildung

Getrocknete Feigen

Getrocknete Feigen – Knabbern auf Persisch. Nun, zum Knabbern stehen uns ja jede Menge Möglichkeiten offen. Manchmal ist man aber auf der Suche nach etwas Besonderem. Will seinen Gästen zur Abwechslung mal etwas Außergewöhnliches vorsetzen. Sie einfach mal überraschen. Hier kommen unsere Feigen ins... | weiterlesen


Fenster schließen

Getrocknete Feigen – Knabbern auf Persisch.

Nun, zum Knabbern stehen uns ja jede Menge Möglichkeiten offen. Manchmal ist man aber auf der Suche nach etwas Besonderem. Will seinen Gästen zur Abwechslung mal etwas Außergewöhnliches vorsetzen. Sie einfach mal überraschen. Hier kommen unsere Feigen ins Spiel. Seit dem Altertum vor allem im Orient bekannt, haben sie aber gerade in den letzten Jahren wieder eine Renaissance auf unserer heimischen Speisekarte erlebt. Die süßen getrockneten Früchte sehen nicht nur lecker aus, sie sind auch mit ihrer speziellen Konsistenz ein unvergessliches Gaumenerlebnis. Während andere Früchte miteinander vergleichbar sind, haben Feigen beim Knabbern eher die Rolle des Solisten. Auch wir, von 1001Frucht, haben ihnen deshalb einen gewissen Privilegierten Status eingeräumt.

Getrocknete Feigen – Herkunft und Herstellung

Ihre genaue Herkunft ist bis heute nicht hundertprozentig nachgewiesen, aber man geht davon aus, dass sie ihren Ursprung im persischen Raum haben. Unsere getrockneten Feigen kommen aus dem Zagros Gebirge in Südpersien. Dort haben sie auch die besten Wachstumsbedingungen. Sie werden in der Sonne des Orients getrocknet und kommen dann auf langen Wegen zu uns ins Haus. Die Trocknung selbst wurde in den letzten Jahrhunderten ständig perfektioniert und so können Sie gewiss sein, dass alle natürlichen Nährstoffe in ihrer Ursprungsform erhalten geblieben sind. Sie werden noch immer auf altertümliche Weise angebaut, was Sie auch sofort schmecken werden. Ihre natürliche Süße braucht keinerlei Zuckerzusätze, sie sind also vollkommen naturbelassen. Mögen Sie es etwas weniger süß und nussig, probieren Sie doch mal unsere Wildfeigen.

Getrocknete Feigen – Verwendungsempfehlung

Wir möchten Sie auf keinen Fall einschränken, deshalb können wir Ihnen nur ein paar Tipps geben, keinesfalls aber alle Verwendungsmöglichkeiten aufzeigen. Stellen Sie Ihren Gästen doch mal zum Wein ein kleines Körbchen hin, beim Spieleabend vielleicht, oder kreieren Sie leckere Soßen mit Ihnen. Schaffen Sie mit der Süße einen Kontrast zu schärferen Zutaten, oder garnieren Sie Ihr Müsli. Sie schmecken zu nahezu allen Süßspeisen wie auch zu einigen Fleischgerichten. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Getrocknete Feigen – Haltbarkeit und Lagerung

Kurz gesagt: Die beste Lagerung ist kühl, trocken und dunkel. Möglichst in einer lichtundurchlässigen Dose. Der Kühlschrank eignet sich nicht unbedingt, da er etwas feucht ist. Die getrockneten Feigen sind so über Monate haltbar. Achten Sie aber bitte darauf, dass sich kein Schimmel bildet. Das könnte passieren, sollten Sie die Feigen zu feucht lagern. Ein leicht weißes Aussehen ist kein Qualitätsmangel, hier ist lediglich der natürliche Fruchtzucker ausgetreten und mit etwas Luftfeuchtigkeit in Berührung gekommen.

Wie gesund sind getrocknete Feigen?

Getrocknete Feigen verlieren durch die Trocknung nicht nur an Gewicht, sondern es erhöht sich auch die Nährstoffkonzentration. So verzehnfacht sich der Fettgehalt auf ca. 4% und auch der Anteil an Kohlenhydraten steigt. Dieser besteht fast ausschließlich in Form von Fruchtzucker. Durch die Trocknung bleiben aber trotzdem die meisten Vitamine erhalten, speziell Vitamin A. Getrocknete Feigen sind also durch die Konzentration recht kalorienhaltig, haben aber mit ihrem Reichtum an Ballaststoffen und Vitaminen sehr positive Auswirkungen für unsere Ernährung. Wir empfehlen sie Ihnen als eine gesunde Alternative zu anderen Snacks.

Welche Inhaltsstoffe haben getrocknete Feigen?

Getrocknete Feigen besitzen nebst den Vitaminen A, B1, B2, B6, C, Folsäure und Niacin auch jede Menge Kalium. Diese spielen für unseren Stoffwechsel eine große Rolle. Außerdem sind in Ihnen noch verschiedene Mineralstoffe wie Natrium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen enthalten.

Wie viele getrocknete Feigen darf man pro Tag essen?

Nach internationalen Leitlinien wie z.B. der FDA (Food and Drug Administration) sollte man nicht mehr als 40g pro Tag zu sich nehmen. Durch ihre hohe Konzentration an Nährstoffen genügen nach unserer Meinung 5 Feigen am Tag um Ihrem Körper wieder Schwung zu geben oder den kleinen Hunger zwischendurch zu besiegen.

Welche Wirkung haben getrocknete Feigen?

Feigen wird nachgesagt, dass sie vor allem die Verdauung anregen und den Säurehaushalt im Darm stabilisieren. Sie werden auch oftmals als sanftes natürliches Abführmittel eingesetzt, sollte man einmal unter leichter Verstopfung leiden. Wir empfehlen sie als kleine Waffe bei Heißhungerattacken.

Sind getrocknete Feigen gut zum Abnehmen?

Getrocknete Feigen haben eine recht hohe Energiedichte. Und trotzdem eignen Sie sich gut zum Abnehmen. Mit ihren vielen Ballaststoffen machen sie sehr schnell satt und bekämpfen damit geschwind das Hungergefühl. Probieren Sie es einmal aus und Sie werden sehen, dass sich getrocknete Feigen sehr wohl in Ihren Ernährungsplan einfügen lassen.

Was ist der weiße Belag auf getrockneten Feigen?

Der weiße Belag auf den getrockneten Feigen entsteht durch die sogenannte Auszuckerung. Die hohe Konzentration an eigenem Fruchtzucker und die noch in der Frucht enthaltene Restfeuchte von ca. 25 Prozent sind dafür verantwortlich. Dies sollten Sie aber eher als ein Qualitätsmerkmal wahrnehmen.

Wie kann ich getrocknete Feigen am besten aufbewahren?

Die beste Lagerung der Feigen ist kühl, trocken und dunkel. Möglichst in einer lichtundurchlässigen Dose. Der Kühlschrank eignet sich nicht unbedingt, da er etwas feucht ist. Die getrockneten Feigen sind so über Monate haltbar. Achten Sie aber bitte darauf, dass sich kein Schimmel bildet. Das könnte passieren, sollten Sie die Feigen zu feucht lagern. Ein leicht weißes Aussehen ist kein Qualitätsmangel, hier ist lediglich der natürliche Fruchtzucker ausgetreten.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Getrocknete Feigen naturbelassen
Getrocknete Feigen naturbelassen | Getrocknete Feigen
ab 5,49 € *
Inhalt 0.25 Kilogramm (21,96 € * / 1 Kilogramm)

Einen Hauch Orient in Ihre Küche zu bringen ist eines unserer Ziele. Haben Sie gewusst, dass es über 701 verschiedene Feigensorten gibt? Aber dies ist nichts Ungewöhnliches da...

Größe
250g
5,49 € *
500g
9,95 € *
1Kg
14,95 € *
TIPP!
Wildfeigen - Zwerg Feigen naturbelassen - Extra Qualität
Wildfeigen - Zwerg Feigen  naturbelassen - Extra Qualität | Getrocknete Feigen
ab 6,95 € *
Inhalt 0.25 Kilogramm (27,80 € * / 1 Kilogramm)

Die 1001 Frucht-Wildfeigen sind etwas ganz Besonderes: Sie stammen aus unserer Heimatstadt und zeichnen sich aus durch einzigartigen Qualität und Geschmack. Die verfügbare Menge...

Größe
250g
6,95 € *
500g
12,49 € *
1Kg
22,95 € *

Getrocknete Feigen – Knabbern auf Persisch.

Nun, zum Knabbern stehen uns ja jede Menge Möglichkeiten offen. Manchmal ist man aber auf der Suche nach etwas Besonderem. Will seinen Gästen zur Abwechslung mal etwas Außergewöhnliches vorsetzen. Sie einfach mal überraschen. Hier kommen unsere Feigen ins Spiel. Seit dem Altertum vor allem im Orient bekannt, haben sie aber gerade in den letzten Jahren wieder eine Renaissance auf unserer heimischen Speisekarte erlebt. Die süßen getrockneten Früchte sehen nicht nur lecker aus, sie sind auch mit ihrer speziellen Konsistenz ein unvergessliches Gaumenerlebnis. Während andere Früchte miteinander vergleichbar sind, haben Feigen beim Knabbern eher die Rolle des Solisten. Auch wir, von 1001Frucht, haben ihnen deshalb einen gewissen Privilegierten Status eingeräumt.

Getrocknete Feigen – Herkunft und Herstellung

Ihre genaue Herkunft ist bis heute nicht hundertprozentig nachgewiesen, aber man geht davon aus, dass sie ihren Ursprung im persischen Raum haben. Unsere getrockneten Feigen kommen aus dem Zagros Gebirge in Südpersien. Dort haben sie auch die besten Wachstumsbedingungen. Sie werden in der Sonne des Orients getrocknet und kommen dann auf langen Wegen zu uns ins Haus. Die Trocknung selbst wurde in den letzten Jahrhunderten ständig perfektioniert und so können Sie gewiss sein, dass alle natürlichen Nährstoffe in ihrer Ursprungsform erhalten geblieben sind. Sie werden noch immer auf altertümliche Weise angebaut, was Sie auch sofort schmecken werden. Ihre natürliche Süße braucht keinerlei Zuckerzusätze, sie sind also vollkommen naturbelassen. Mögen Sie es etwas weniger süß und nussig, probieren Sie doch mal unsere Wildfeigen.

Getrocknete Feigen – Verwendungsempfehlung

Wir möchten Sie auf keinen Fall einschränken, deshalb können wir Ihnen nur ein paar Tipps geben, keinesfalls aber alle Verwendungsmöglichkeiten aufzeigen. Stellen Sie Ihren Gästen doch mal zum Wein ein kleines Körbchen hin, beim Spieleabend vielleicht, oder kreieren Sie leckere Soßen mit Ihnen. Schaffen Sie mit der Süße einen Kontrast zu schärferen Zutaten, oder garnieren Sie Ihr Müsli. Sie schmecken zu nahezu allen Süßspeisen wie auch zu einigen Fleischgerichten. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Getrocknete Feigen – Haltbarkeit und Lagerung

Kurz gesagt: Die beste Lagerung ist kühl, trocken und dunkel. Möglichst in einer lichtundurchlässigen Dose. Der Kühlschrank eignet sich nicht unbedingt, da er etwas feucht ist. Die getrockneten Feigen sind so über Monate haltbar. Achten Sie aber bitte darauf, dass sich kein Schimmel bildet. Das könnte passieren, sollten Sie die Feigen zu feucht lagern. Ein leicht weißes Aussehen ist kein Qualitätsmangel, hier ist lediglich der natürliche Fruchtzucker ausgetreten und mit etwas Luftfeuchtigkeit in Berührung gekommen.

Wie gut sind getrocknete Feigen?

Getrocknete Feigen verlieren durch die Trocknung nicht nur an Gewicht, sondern es erhöht sich auch die Nährstoffkonzentration. So verzehnfacht sich der Fettgehalt auf ca. 4% und auch der Anteil an Kohlenhydraten steigt. Dieser besteht fast ausschließlich in Form von Fruchtzucker. Durch die Trocknung bleiben aber trotzdem die meisten Vitamine erhalten, speziell Vitamin A. Getrocknete Feigen sind also durch die Konzentration recht kalorienhaltig, haben aber mit ihrem Reichtum an Ballaststoffen und Vitaminen sehr positive Auswirkungen für unsere Ernährung. Wir empfehlen sie Ihnen als eine gute Alternative zu anderen Snacks.

Welche Inhaltsstoffe haben getrocknete Feigen?

Getrocknete Feigen besitzen nebst den Vitaminen A, B1, B2, B6, C, Folsäure und Niacin auch jede Menge Kalium. Diese spielen für unseren Stoffwechsel eine große Rolle. Außerdem sind in Ihnen noch verschiedene Mineralstoffe wie Natrium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen enthalten.

Wie viele getrocknete Feigen darf man pro Tag essen?

Nach internationalen Leitlinien wie z.B. der FDA (Food and Drug Administration) sollte man nicht mehr als 40g pro Tag zu sich nehmen. Durch ihre hohe Konzentration an Nährstoffen genügen nach unserer Meinung 5 Feigen am Tag um Ihrem Körper wieder Schwung zu geben oder den kleinen Hunger zwischendurch zu besiegen.

Welche Wirkung haben getrocknete Feigen?

Feigen wird nachgesagt, dass sie vor allem die Verdauung anregen und den Säurehaushalt im Darm stabilisieren. Sie werden auch oftmals als sanftes natürliches Abführmittel eingesetzt, sollte man einmal unter leichter Verstopfung leiden. Wir empfehlen sie als kleine Waffe bei Heißhungerattacken.

Sind getrocknete Feigen gut zum Abnehmen?

Getrocknete Feigen haben eine recht hohe Energiedichte. Und trotzdem eignen Sie sich gut zum Abnehmen. Mit ihren vielen Ballaststoffen machen sie sehr schnell satt und bekämpfen damit geschwind das Hungergefühl. Probieren Sie es einmal aus und Sie werden sehen, dass sich getrocknete Feigen sehr wohl in Ihren Ernährungsplan einfügen lassen.

Was ist der weiße Belag auf getrockneten Feigen?

Der weiße Belag auf den getrockneten Feigen entsteht durch die sogenannte Auszuckerung. Die hohe Konzentration an eigenem Fruchtzucker und die noch in der Frucht enthaltene Restfeuchte von ca. 25 Prozent sind dafür verantwortlich. Dies sollten Sie aber eher als ein Qualitätsmerkmal wahrnehmen.

Wie kann ich getrocknete Feigen am besten aufbewahren?

Die beste Lagerung der Feigen ist kühl, trocken und dunkel. Möglichst in einer lichtundurchlässigen Dose. Der Kühlschrank eignet sich nicht unbedingt, da er etwas feucht ist. Die getrockneten Feigen sind so über Monate haltbar. Achten Sie aber bitte darauf, dass sich kein Schimmel bildet. Das könnte passieren, sollten Sie die Feigen zu feucht lagern. Ein leicht weißes Aussehen ist kein Qualitätsmangel, hier ist lediglich der natürliche Fruchtzucker ausgetreten.

Zuletzt angesehen