Superfoods

Superfoods - naturbelassen & unbehandelt

Fenster schließen
Superfoods - naturbelassen & unbehandelt

Der Begriff Superfood wird seit einiger Zeit leidenschaftlich diskutiert. Während die einen die positiven Eigenschaften der nährstoffreichen Lebensmittel geradezu in den Himmel loben, sind andere wiederum, aufgrund dieser den Nüssen und Früchten zugeschrieben Eigenschaften, eher skeptisch wegen der Bezeichnung. Doch worin liegt der große Unterschied in der Beurteilung und welche Produkte werden zu dieser Kategorie gezählt?

Was sind Superfoods?

Bei genauem Betrachten dieser Kategorie, wird schnell auffallen, dass es sich um gar nicht so exotische Produkte handelt, sondern auch heimische Lebensmittel, wie Walnusskerne, Blaubeeren oder Sonnenblumenkerne darunter finden lassen.
In der Regel handelt es sich bei Superfoods um Nahrungsmittel, die von mehreren bestimmten Nährstoffen eine sehr große Menge liefern. So zum Beispiel unsere Chia Samen. Mit einem Eiweiß-Gehalt von ganzen 20 Prozent enthalten sie doppelt so viel Protein wie andere Getreidesorten.

Generell zeichnen sich Superfoods durch einen hohen Anteil wertvoller Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Mineralien, Proteine und Fettsäuren, aus. Sie haben einen hohen Gehalt an Antioxidantien, die den Körper sowie das Immunsystem unterstützen können
Eine Wirksamkeit von Superfoods etwa bei der Behandlung von Krankheiten ist wissenschaftlich nicht erwiesen und es ist gemäß der Health-Claims-Verordnung der Europäischen Union sogar verboten damit zu werben.

Superfoods sollten vollwertig, unbehandelt und naturbelassen sein.

Wie lassen sich Superfoods verwenden?

Sie lassen sich völlig unkompliziert in den täglichen Speiseplan einbinden. Ob unbehandelte Blaubeeren, Goji Beeren aus dem Tibet und weiße Maulbeeren im Müsli, oder naturbelassene Datteln und Sonnenblumenkerne im Früchtebrot, ob Acai und Physalis im Smoothie - die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Natürlich eignen sich Superfoods auch für die herzhafte Küche, etwa unsere Pekannüsse oder unsere Hanfsamen. Wer die Inhaltsstoffe vollständig erhalten möchte, sollte darauf achten sie nicht über 42 Grad zu erhitze. Denn nur so bleiben alle wichtigen Enzyme erhalten.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Goji Beeren aus Tibet naturbelassen

1001 Frucht

ab 4,90 € *
Bittere Aprikosenkerne naturbelassen (B17)

1001 Frucht

ab 5,95 € *
Inhalt 250 Gramm (2,38 € * / 100 Gramm)
Walnusskerne naturbelassen - groß und hell

1001 Frucht

ab 7,85 € *
Inhalt 250 Gramm (3,14 € * / 100 Gramm)
Pekannusskerne naturbelassen

1001 Frucht

ab 7,95 € *
Inhalt 250 Gramm (3,18 € * / 100 Gramm)
SALE
Frische Datteln naturbelassen - Premium Qualität

1001 Frucht

6,90 € * 9,95 € *
Inhalt 500 Gramm (1,38 € * / 100 Gramm)
Getrocknete Blaubeeren naturbelassen

1001 Frucht

ab 6,90 € *
TIPP!
Weiße Maulbeeren unbehandelt

1001 Frucht

ab 4,90 € *
Inhalt 50 Gramm (9,80 € * / 100 Gramm)
Getrocknete Physalis unbehandelt

1001 Frucht

ab 6,10 € *
Inhalt 250 Gramm (2,44 € * / 100 Gramm)
Getrocknete Aroniabeeren unbehandelt

1001 Frucht

ab 3,90 € *
TIPP!
Deglet Nour Datteln, entsteint, getrocknet,...

1001 Frucht

9,50 € *
Inhalt 1000 Gramm (0,95 € * / 100 Gramm)
TIPP!
Hanfsamen geschält, unbehandelt

1001 Frucht

ab 6,95 € *
Inhalt 0.25 Kilogramm (27,80 € * / 1 Kilogramm)
Schwarze Maulbeeren naturbelassen

1001 Frucht

ab 7,49 € *
Inhalt 250 Gramm (3,00 € * / 100 Gramm)
SALE
TIPP!
Bio Medjool Datteln naturbelassen

1001 Frucht

ab 5,75 € * 6,95 € *
Inhalt 250 Gramm (2,30 € * / 100 Gramm)
TIPP!
Chia Samen unbehandelt

1001 Frucht

ab 2,95 € *
Medjool Datteln mit edlen Walnüssen -...

1001 Frucht

ab 8,95 € *
Inhalt 250 Gramm (3,58 € * / 100 Gramm)
TIPP!
Sonnenblumenkerne - unbehandelt -1kg

1001 Frucht

5,25 € *
Inhalt 1 Kilogramm
Acai ohne Zuckerzusatz, unbehandelt

1001 Frucht

ab 4,49 € *
Quinoa weiß naturbelassen

1001 Frucht

ab 3,90 € *
Inhalt 250 Gramm (1,56 € * / 100 Gramm)

Superfoods - naturbelassen & unbehandelt

Der Begriff Superfood wird seit einiger Zeit leidenschaftlich diskutiert. Während die einen die positiven Eigenschaften der nährstoffreichen Lebensmittel geradezu in den Himmel loben, sind andere wiederum, aufgrund dieser den Nüssen und Früchten zugeschrieben Eigenschaften, eher skeptisch wegen der Bezeichnung. Doch worin liegt der große Unterschied in der Beurteilung und welche Produkte werden zu dieser Kategorie gezählt?

Was sind Superfoods?

Bei genauem Betrachten dieser Kategorie, wird schnell auffallen, dass es sich um gar nicht so exotische Produkte handelt, sondern auch heimische Lebensmittel, wie Walnusskerne, Blaubeeren oder Sonnenblumenkerne darunter finden lassen.
In der Regel handelt es sich bei Superfoods um Nahrungsmittel, die von mehreren bestimmten Nährstoffen eine sehr große Menge liefern. So zum Beispiel unsere Chia Samen. Mit einem Eiweiß-Gehalt von ganzen 20 Prozent enthalten sie doppelt so viel Protein wie andere Getreidesorten.

Generell zeichnen sich Superfoods durch einen hohen Anteil wertvoller Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Mineralien, Proteine und Fettsäuren, aus. Sie haben einen hohen Gehalt an Antioxidantien, die den Körper sowie das Immunsystem unterstützen können
Eine Wirksamkeit von Superfoods etwa bei der Behandlung von Krankheiten ist wissenschaftlich nicht erwiesen und es ist gemäß der Health-Claims-Verordnung der Europäischen Union sogar verboten damit zu werben.

Superfoods sollten vollwertig, unbehandelt und naturbelassen sein.

Wie lassen sich Superfoods verwenden?

Sie lassen sich völlig unkompliziert in den täglichen Speiseplan einbinden. Ob unbehandelte Blaubeeren, Goji Beeren aus dem Tibet und weiße Maulbeeren im Müsli, oder naturbelassene Datteln und Sonnenblumenkerne im Früchtebrot, ob Acai und Physalis im Smoothie - die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Natürlich eignen sich Superfoods auch für die herzhafte Küche, etwa unsere Pekannüsse oder unsere Hanfsamen. Wer die Inhaltsstoffe vollständig erhalten möchte, sollte darauf achten sie nicht über 42 Grad zu erhitze. Denn nur so bleiben alle wichtigen Enzyme erhalten.

Zuletzt angesehen